Am 19.02.2020 fand im Saal Schnieder die CDU Mitgliederversammlung statt. Hier wurde der CDU Vorstand neu gewählt. Nach 8 Jahren als Vorsitzender Kandidierte Dr. Sebastian Vaske nicht erneut für dieses Amt.

Als neuer CDU Vorsitzender des Gemeindeverband Molbergen wurde Dr. Hermann Südhoff gewählt.

 

Bericht über die CDU Mitgliederversammlung vom 19. Februar 2020 im Gasthof Schnieder in 49696 Ermke, Am Brink 10

Am 19. Februar 2020 fand im Gasthof Schnieder in Ermke die CDU Mitgliederversammlung, mit 57 CDU Mitgliedern statt. An der Versammlung nahm als Gastredner MdL (Mitglied des Landtages) Christoph Eilers aus Cappeln teil.

Der Vorsitzende Dr. Sebastian Vaske eröffnete die Sitzung und begrüßte alle Besucher der Versammlung.

Nachdem der Schriftführer Thorsten Lübbers das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung verlesen hatte, bat der Vorsitzende die Mitglieder um eine Trauerminute, für unsere 8 verstorbenen CDU Mitglieder.

Hier hob er besonders Josef Bley hervor, der seit 1974 Mitglied in der CDU war und bis zu seinem Tod aktiv im CDU Vorstand mitgearbeitet hatte. Josef Bley war 3 Jahrzehnte im Vorstand des CDU Gemeindeverbandes Molbergen aktiv.

Danach berichtete Dr. Sebastian Vaske, dass er 2013 zum Vorsitzenden gewählt wurde und somit seit 8 Jahren den CDU Gemeindeverband Molbergen leitet.

In diesen Jahren ist es nicht immer leicht gewesen, die sehr guten Wahlergebnisse in Molbergen zu halten. Dieses ist nur gelungen, durch den guten Zusammenhalt des CDU Vorstandes und des CDU Gemeindeverbandes.

So konnte die CDU Molbergen ihre Mehrheit im Gemeinderat bei der Kommunalwahl 2016 mit 65 % der Stimmen klar verteidigen.

Trotzdem sah Dr. Sebastian Vaske den Stimmenverlust an die Zentrumspartei als unglücklich. Bei der Nominierungsveranstaltung der CDU, wurden zwei Gemeinderatskandidaten nicht bei der Listenwahl nominiert. Daraufhin schlossen sich die beiden Kandidaten der Zentrumspartei an.

Aus der aktuellen Ratsarbeit und als Fraktionsvorsitzender sagte er, dass bei politischen Entscheidungen mit den Mitgliedern der Zentrumspartei die Gemeinsamkeiten größer seien als die Unterschiede. Dementsprechend sah Dr. Sebastian Vaske es immer noch als Fehler, dass diese beiden Kandidaten damals nicht wieder nominiert wurden.

Um auch weiterhin gute und konstruktive Arbeit für alle Bevökerungsgruppen in der Gemeinde Molbergen leisten zu können, werden auch weiterhin, regelmäßige Gespräche mit der Zentrumspartei geführt. Denn die Zusammenarbeit ist gut und das sollte sie auch bleiben.

Bezüglich der Bürgermeisterwahl 2019 ging der Vorsitzende noch kurz auf den guten und geschlossenen Wahlkampf ein. Leider hatte es für die CDU Kandidatin nicht gereicht.

Zum neuen Bürgermeister (BGM), Herrn Witali Bastian sagte er, dass aktuell eine gute Zusammenarbeit mit der CDU Fraktion besteht und die muss auch bleiben. Denn, scheitert der BGM, scheitert auch die Gemeinde Molbergen.

Die CDU Fraktion hat aber auch dafür zu sorgen, dass die Gemeinde Molbergen in den nächsten Jahren einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen kann. Bei den derzeitigen Projekten, ist eine Gemeindeverschuldung im nächsten Jahr von über 10 Millionen EURO möglich. Dies ist mit der CDU Fraktion nicht zu machen!

Zum Abschluss seines Berichtes betonte Dr. Sebastian Vaske, dass das Amt des CDU Gemeindeverbandsvorsitzenden, trotz intensiver Arbeit, das beste Ehrenamt gewesen sei, welches er bisher ausgeübt hatte.

Für die CDU Arbeit stehe er aber auch nach seinem bereits angekündigten Rücktritt als CDU Vorsitzender weiter zur Verfügung.

So wird er seine volle Arbeitskraft in sein Kreistagsmandat und sein Gemeinderatsmandat stecken. Auch den Posten des stellvertretenden Bürgermeisters und den des Fraktionsvorsitzenden wird er weiterhin mit vollem Arbeitseinsatz ausführen.

Nach dieser Rede fanden die Vorstandswahlen statt, bei denen als erstes eine neue CDU-Vorsitzende oder ein neuer CDU-Vorsitzender gewählt werden musste.

Zur Wahl stellte sich Dr. Hermann Südhoff.

Dr. Hermann Südhoff stellte sich vor und erläuterte, wie er den CDU Gemeindeverband weiter voranbringen möchte.

Hierzu stellte er mehrere Punkte vor, die ihm wichtig sind. Dazu zählen die stagnierenden Gewerbesteuereinnahmen, die mit Neuansiedlung von weiteren Gewerbebetrieben gesteigert werden müssten. Hier darf es seiner Meinung nach keinen Stillstand geben.

Die Nichtnominierung von zwei Kandidaten, bei der letzten CDU Nominierungsveranstaltung zur Kommunalwahl 2016 sieht auch er als Fehler an. Hier ist die CDU als Volkspartei weiter gefordert, alle Bevölkerungsgruppen in der Gemeinde Molbergen mitzunehmen.

Auch bei den in der Vergangenheit gelaufenen Diskussionen zum Windpark Grönheimer Feld sagte er, dass es die CDU leider nicht geschafft hat, die betroffenen Bürger geschlossen mitzunehmen. In der Zukunft muss die Kommunikation bei Projekten besser laufen.

Zum Thema digitale Medien, sieht Dr. Hermann Südhoff in der Gemeinde Molbergen großen Handlungsbedarf. Hier muss mehr passieren, sonst wird uns in Molbergen etwas davon laufen.

Dr. Hermann Südhoff wird mit 98 % der Stimmen zum neuen Vorsitzenden der CDU Molbergen gewählt.

Im Anschluss wurden die zwei stellvertretenden Vorsitzenden Frank Westendorf mit 93 % und Jens Meyer mit 94 % im Amt bestätigt.

Thorsten Lübbers wurde einstimmig zum Schriftführer und zum Mitgliederbeauftragten gewählt.

Als Beisitzer/innen wurden folgende Personen gewählt:

1. Elena Seemann

2. Linda Ludmann

3. Josef Stoll

4. Michael Brümmer

5. Martin Pigge

6. Gustav Müller

7. Michael Wulfers

8. Thomas Wernke

9. Günter Koopmann

10. Hubert Thien

11. Christoph Olding

12. Reinhard Koopmann

13. Wolfgang Hochartz

14. Bernhard Schürmann jr.

15. Sabrina Böhmer

16. Johannes Brinker

17. Regina Rauert

18. Tobias Flerlage

Koopiertes Mitglied: André Röckmann

Neben den Vorstandswahlen wurden auch die Delegierten und Ersatzdelegierten für den Kreisparteitag gewählt.

Nach den Wahlen berichtete MdL Christoph Eilers aus dem Landtag.

Hier ging es um Themen wie Problemwölfe in der Region, Mobbing im Internet, Abstände von Windrädern zur Wohnbebauung und der Haushaltslage in Niedersachsen.

Zum Thema gute Haushaltslage, kritisierte Hubert Thien als Ratsmitglied und als zweiter stellvertretender Bürgermeister, warum das Land nicht mehr Geld in den Radwegebau an Landesstraßen stecken würde.

Die Fahrradwege an den Landesstraßen von Molbergen nach Peheim oder nach Ermke sind in einen desolaten Zustand. Dies ist für die einheimischen Bürger, aber auch für die Urlauber (140.000 Übernachtungen im Jahr) nicht hinnehmbar.

Am Ende des Abends bedankte sich der neue Vorsitzende Dr. Hermann Südhoff bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern.

Ein besonderer Dank ging an den ehemaligen Vorsitzenden Dr. Sebastian Vaske, dem stellvertretenden Vorsitzenden Hubert Werrelmann sowie den Beisitzern Bernard Greten, Gisela Koopmann und dem verstorbenen Josef Bley.

Protokollführer, Th. Lübbers (Schriftführer)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.